Die Gründung der Abteilung Sülzenia


Im TuS Immekeppel eine Gruppe Namens Sülzenia?

Der Name entstammt vom ehemaligen Immekeppeler Radfahrverein Sülzenia, der zu Beginn des 19. Jahrhunderts gegründet wurde. Mit der Machtübernahme durch die Nazionalsozialisten im Deutschen Reich 1933, wurde der Verein verboten.

2002 wurde innerhalb der TuS – Familie, unter Regie von Uli Brochhaus, eine Freizeitgruppe gegründet, mit dem Ziel, Menschen die Spaß am Fahrrad fahren haben oder aus gesundheitlichen Gründen keinen Lauf-sport mehr betreiben können, ein geregeltes Angebot anzubieten. Aus purem Zufall stieß man bei der Gründung der Abteilung auf den damaligen Namen und übernahm diesen für die Gruppe.

Im Gegensatz zu den klassischen Radsportvereinen, die auf Punkte-wertung bei Radtouristikfahrten oder Volksradtouren fahren, bietet diese Abteilung Montags gemütliches Radwandern und Mittwochs sportliche Radtouren an. Hierbei wird die Sicherheit und der Gruppengedanke mit dem sportlichen Ehrgeiz von den Fährtenführern in vernünftiger Weise miteinander verbunden. In den ersten Jahren leiteten diese Gruppen Wilfried Alte, Hermann Josef Daubenbüchel, Günter Henschke und Veronika Schüller.

Die Touren führen uns über Straßen, Bürgersteige mit Fahrberechtigung und befestigte Flur-/ und Waldwege. Gefahren wird mit straßentauglichen Tourenrädern oder Mountain Bikes. Die Streckenlängen richten sich nach Anspruch der Wegstrecke, gefahren wird nach der Straßen-verkehrsordnung. Das Mindestalter beträgt 16 Jahre, der Treffpunkt und gleichzeitig auch Startpunkt ist das Vereinsheim „Willy Werheit“ am Sportplatz. Hier ist auch wieder der Zielpunkt, wobei auch öfters im Anschluss an die Touren bei einem oder auch mehreren Getränken gefachsimpelt wird.
Aber nicht nur der sportliche Gedanke kommt bei den Touren zur Ent-faltung, denn reizvolle neue Wege zu den Orten Refrath, Bergisch Glad-bach, Bechen, Kürten, Olpe, Linde, Hartegasse, Lindlar, Hohekppel, Vilkerath, Overath, Lohmar, Altenrath, Rösrath oder in den Königsforst lernt man kennen.

Selbstverständlich wird auch eine Tagestour und eine 2-tägige Tour durchgeführt, bei der das Gesellige nicht zu kurz kommt.
Im letzten Jahr ist die Anzahl der Mitfahrer wieder stark angestiegen und die Leistungsstärke zeigt nach oben, was dazu führte, dass einigen Teilnehmern an den Touren das Tempo zu niedrig und anderen wiederum zu hoch war. Aus diesem Grund wurde eine 2. Gruppe ins Leben gerufen, die seit Mittwoch, 21.04.2010 im Einsatz ist und sie trägt den Namen: Sülzenia Mi (Mittwoch). Hier fahren die leistungsstärkeren und jüngeren Radfahrer. Geführt wird diese Gruppe von Andreas Wester Tel.: 02204/7815 und Axel Ordnung Tel.: 02204/73611.

Die andere Gruppe, genannt Sülzenia Mo (Montag) ist seit dem 12.04.2010 aktiv und wird auch in diesem Jahr wieder von den erfahrenen Fährtensuchern Alfred Daubenbüchel Tel.: 02204/71594 und Uwe Kriescher Tel.: 02204/72421 geführt.

Zu bemerken ist, dass die Touren bisher ohne große Stürze und Verletzungen durchgeführt wurden.

Beide Gruppen fahren im 14-tägigen Rhythmus. Die Termine stehen in der Vereinszeitschrift TuS Aktuell, die jeden Monat erscheint.

Für die weitere Zukunft ist geplant, wenn die neue Sporthalle gebaut ist, Spinningfahrräder anzuschaffen. Hiermit wäre ein problemloses, trockenes und sicheres Fahren das gesamte Jahr über gewährleistet. Aufgrund der allgemeinen Finanzlage, auch des Vereins, wird dieses aber nur mit und über Sponsoren zu finanzieren und realisieren sein.


Wir freuen uns auf jede(n) neue(n) Mitfahrer(in)



Mit den besten Radfahrgrüßen

Uli Brochhaus

Ansprechpartner Sülzenia

Uwe Kriescher
Telefon: 02204/72421


Alfred Daubenbüchel
Telefon: 02204/71594