Die Abteilung „Alte Herren“ im TuS

Seit 1947 gibt es im TuS Immekeppel die Abteilung „Alte Herren“. In den Anfangsjahren waren es wohl tatsächlich nur einige wenige ältere Herren, die in unregelmäßigen Abständen samstagnachmittags ihren durch harte Arbeit müde gewordenen Gelenken noch etwas Freude am Ballspiel gönnten oder gönnen wollten.
In diesen Nachkriegsjahren war es natürlich sehr schwierig, ständig Leute zu bewegen, samstags Fußball zu spielen. So wurden auch meistens nur Spiele gegen Vereine aus der Nachbarschaft ausgetragen.

Dies sollte sich aber bald ändern. In den fünfziger und sechziger Jahren fanden sich immer mehr Sportkameraden bereit, auch nach Feierabend etwas für ihre Fitness zu tun. Es waren überwiegend ehemalige Spieler der ersten und zweiten Mannschaft, die mittlerweile in die Jahre gekommen waren. Gespielt wurde nunmehr ziemlich regelmäßig.
Die Abteilung erreichte in dieser Zeit eine schon erstaunliche Mitgliederzahl von ca. 30 Personen.

Eine tolle Idee hatte die Abteilung dann im Jahre 1972. Zum 50jährigen Vereinsjubiläum des TuS Immekeppel wurde erstmals ein Turnier für AH Mannschaften auf dem vereinseigenen Sportgelände ausgetragen. Damit die Organisation anlaufen konnte, spendete jedes AH Mitglied 20,- DM. Diese Veranstaltung fand unter dem Namen „Jubiläumsturnier“ statt. Nach dem Tod des Ehrenvorsitzenden Josef Höck wurde ihm zur Ehre diese Veranstaltung in Josef-Höck-Gedächtnis-Turnier umbenannt.

Was sich anfänglich als reines AH Turnier mit anschließendem Sportlerball lediglich auf den Samstag beschränkte, entwickelte sich im Laufe der Zeit als feste Größe im Veranstaltungskalender unseres Ortes. Seit einigen Jahren beginnt dieses Fest nun schon freitags mit einem Kurzturnier für AH Mannschaften. Samstags dann das Turnier für Freizeitmannschaften und Kegelklubs. In den letzen Jahren konnten immer weniger Freizeitmannschaft und Kegelclubs für ein Fussballturnier gewonnen werden. Seit 2009 veranstalten wir Samstags mit großem Erfolg eine Spassolympiade an der nun auch gemischte Teams und Damenteams teilnehmen können. Mit der Spaß-olympiade für jedermann haben wir eine neue, zukunftsfähige Ver-anstaltung gefunden. Den eigentlichen Höhepunkt des Festes bildet dann sonntags ein Turnier der ortsansässigen Vereine unter dem Motto „Unser Dorf spielt Fußball“. Dieses Fest, immer am letzten Wochenende im Juni bzw. ersten Wochenende im Juli, trägt den Namen AH-Sportwochende und in unserem Jubiläumsjahr natürlich:

AH-Jubiläums-Sportwochenende

Viele Stunden tatkräftiger Arbeit sind mit diesem Fest verbunden. Hier sei ein besonderer Dank den Frauen der Abteilung gewidmet, ohne deren Hilfe ein solch umfangreiches Programm nicht zu bewältigen wäre.

Da aber – wie viele wissen – auch gerne miteinander gefeiert wird, finden im Laufe des Jahres noch so einige Veranstaltungen statt. Zuerst einmal sei der Ausflug mit den Frauen genannt. Alle zwei Jahre eine mehrtägige Tour, dann wieder eine Tagestour, die so genannte „Fahrt ins Blaue“. Frohsinn, Stimmung und Gemütlichkeit wird auf diesen Touren großgeschrieben. Unvergessen bleiben wohl die Fahrten nach Holland, Belgien, München und natürlich die Touren zu unseren Sportsfreunden des SV Hage in Ostfriesland. Über Jahre hatte sich hier eine Freundschaft entwickelt, die wohl unter Sportvereinen nur noch selten zu finden war. In den vergangenen Jahren ist diese Beziehung etwas eingeschlafen, aber durch unser ehemaliges Mitglied Helmut Wester, den es nach Hage zog, könnte sie wieder aufgefrischt werden. Nicht unerwähnt bleiben darf das jährliche Abteilungsfest bzw. die Weihnachtsfeier. Hier feiern wir mit den Kindern und Enkelkindern der AH Mitglieder eine Nikolausfeier und einen Tag später die Weihnachtsfeier der Abteilung.
Eine feste Größe im Veranstaltungskalender der AH ist auch die nun schon seit 15 Jahren stattfindende Winterwanderung. Diese Wanderung ist nicht nur für AH Mitglieder.

Doch zurück zum sportlichen: von den zur Zeit 100 Mitgliedern spielten von 1995 bis 2005 ca. 40 Kameraden in zwei Mannschaften aktiv Fußball. Dadurch teilte sich der Spielbetrieb in ü30 = Spieler über 30 Jahre und ü40 = Spieler über 40 Jahre. Mittlerweile wird nur noch mit einer Mannschaft gespielt, da doch einige Spieler in die Jahre gekommen sind und aus dem Seniorenbereich keine Spieler mehr nachrückten.
Für die Spieler aber auch für alle anderen Herren der Abteilung findet jährlich eine Herrentour statt. Diese Tour führt die Herren meist für 3 Tage an Rhein, Mosel oder Ahr, aber auch das Oktoberfest in München und der Ballermann auf Mallorca wurden schon besucht.
Über diese erwähnten Veranstaltungen und Touren, folgen weiter hinten in der Festzeitschrift Berichte von AH Mitgliedern, die an diesen Fahrten und Feiern teilgenommen haben.

Eine echte Herausforderung für die Abteilung war das Jahr 1994. Ein neues Sportheim musste gebaut werden. Spontan erklärten sich die Mitglieder der AH bereit, hier tatkräftig zu helfen. Unter der Bauleitung des langjährigen Abteilungssprechers Dieter Wenzel wurde in kurzer Zeit das Willy Werheit Sportheim erstellt. Hier sei noch einmal allen gedankt, die durch unermüdlichen Arbeitseinsatz mit dazu beigetragen haben, dass die Sportler in ihrer Freizeit ein schönes Zuhause haben. Jeder war bereit, kräftig mit Hand anzulegen. Es sei noch einmal gesagt, dass das gerne getan wurde und auch ein Beitrag der Abteilung AH für die nachfolgenden Generationen war, auch in der Hoffnung, dass aus diesem Nachwuchs viele später zu den „Alten Herren“ wechseln.

Die Abteilung der „Alten Herren“ weiß genau welche Probleme in den kommenden Jahren noch auf den TuS Immekeppel zukommen werden. So sind wir auch in Zukunft bemüht, den Verein und vor allen Dingen die Jugendabteilung tatkräftig zu unterstützen.

Ansprechpartner für die Abteilung

Dirk Dröden

Telefon: 0170/4070397

Ansprechpartner für den Spielbetrieb

Stephan Bodewig
0175/2062100

Frank Cremer
0177/7227800